Esel 2Die Klasse 7a hat am Wandertag überraschend tatkräftige Unterstützung bekommen. Um 8.15 Uhr starteten wir an der Schule und ahnten noch nicht, welche Überraschung uns in Unterafferbach erwarten sollte (nur Frau Eilbacher und Ronja wussten Bescheid). Dort gesellte sich nämlich Lina , die 16-jährige Pflege -Eselin von Ronja zu uns.

Alle waren begeistert von dieser Idee. Bloß gut, dass Esel wirklich gutmütige, geduldige, kräftige , verständnisvolle und überhaupt nicht sture Tiere sind (zumindest Lina nicht)!

Es sollte sich nämlich herausstellen, dass sich laufmüde Schüler schnell erholen, wenn sie ein paar Minuten auf einem Esel reiten können. Lina war kein Schüler zu schwer. Auch sonst sorgte unsere tierische Begleitung für jede Menge Spaß und gab uns zeitweise sogar das Gefühl auf einer Trekkingtour zu sein. Vor allem das Stück durch steiles Waldgelände - auf dem die Schlingpflanzen und Brombeertriebe teilweise bis zu den Knien reichten und 3m neben uns plötzlich sogar ein Reh aus seinem Versteck davonsprang - war für Lina gar kein Problem.

Großes Kompliment auch an einige Jungs, die ganz gentlemanlike ab und zu sogar das schwere :)) Gepäck der Mädchen trugen und somit Lina als Lastenträger in nichts nachstanden. Gleichzeitig wurde unser Klassenmotto des Schuljahres „Sei höflich und respektvoll zu deinen Mitmenschen..." in die Tat umgesetzt.

Fazit:

Ein unvergesslicher Wandertag ging um12.30 Uhr zu Ende, alle freuten sich auf das lange Wochenende und neben unserem Klassenhund „Anton" haben wir jetzt auch einen Klassenesel.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok